Geocaching Blog Schweiz

Aktuelles rund um Geocaching in der Schweiz

Geocaching Bülach – Hochfelden – Bachenbülach, 15.7.2010

| Keine Kommentare

sch4tzsucher hat sich heute morgen entschlossen sein Bike zu packen und das kühle Wetter nach dem Gewitter in der Nacht zu geniessen.

Im Bülacher Spitalwald angekommen wollte ich mich auf den Weg zum Cache’n’Bike (GC121K4) machen. Den Weg zu finden war relativ leicht, doch leider versperrte mir schon nach wenigen Metern ein dicker Baum den Weg. Dem frischen Efeu nach zu urteilen muss es den Baum in der letzten Nacht entwurzelt haben. Schnell die Koordinaten von der Stelle notiert und das Bike darübergehievt. Der Cache selber erschloss sich mir dann relativ schnell. Geloggt und das Handy nach einem weiteren Cache befragt.

Siehe da, Bat Box (GC1534D) liegt ganz in der Nähe, also nichts wie los. Querfeldein, über Stock und Stein weitergeradelt…

20 Meter vom Nullpunkt entfernt hatte ich schon eine Vermutung wo zu suchen sei. Hin zu den Koordinaten und nach eingem Stochern und vielen aufgeschrekten Mücken konnte ich das Kistchen bergen und meine Unterschrift setzen. Alles sorgfältig wieder verpackt und an seinen Ort für den Nächsten zurückgelegt. Das läuft ja super heute :-)

Am Ufer der Glatt, ganz nahe an der Bat Box bot sich noch ein witziges Schauspiel. Die ominösen Kornkreise von Hochfelden waren direkt auf der anderen Seite des Flusses und man konnte  einige Exemplare des Homo Sapiens Esoterica erspähen.

Nach einer weiteren Konsultation meines Handys habe ich mich entschieden noch im Jakobstal (GC10CZQ) vorbeizuschauen. Eine schöne Tour der Glatt entlang führte mich scon nach wenigen Kilometern zum nächsten Cache. Das Versteck kommte ich bereits beim Abstellen des Bikes erspähen und nach einigem Verkehr dann auch unbeobachtet bergen. Schnell in das schöne und winzige Logbuch eingetragen und den Cache wieder zurückgelegt.

Auf dem Rückweg lag noch der Cache my way welchen ich aber wegen hohem Wasserstand nicht sicher erreichen konnte. Dennoch ein erfolgreicher Vormittag für einen Neucacher.

Am frühen Abend habe ich mich nochmal auf den Weg gemacht um Römer Cache (GCKN13) zu suchen. Da sollte ein GeoCoin drin sein und da wir bald verreisen, dachte ich mir das wäre doch grad passend. Am alten Gutshof angekommen habe ich mich mit dem GPS auf die Suche gemacht. Dabei läuft man automatisch an den immensen Ausgrabungen vorbei. Wirklich sehr beeindruckend was hier früher mal gestanden hat. Ich suche eine Weile und entscheide mich dann doch die Diretissima zu nehmen. Zum Glück war das Unterholz nicht mit Dornen versetzt, so kam ich ziemlich gut durch. Den Cache habe ich nach einigem Suchen dann doch entdeckt und die Münze geborgen. Noch einen freundlichen Gruss hinterlassen und alles wieder sorgfältig versteckt.

Beim zurückfahren packte mich das Fieber erneut und entschloss mich, noch den Cache Bülach Süd (GCRNDM) anzuhängen. Der soll ja ganz leicht sein. Das mag ja stimmen, gefunden habe ich ihn schnell. Nur um ihn zu erreichen musste ich gute 10 Minuten auf den richtigen Moment warten :-) Auch hier noch eine Signatur hinterlassen und dann endgültig auf den Heimweg gemacht.

Immerhin 6 schöne Caches gehoben und um viele Erfahrungen reicher geworden.

Autor: sch4tzsucher

Baujahr 81, Wohnhaft im Zürcher Unterland, Grosse-Dosen-Fan

Schreibe einen Kommentar